11. Tsukinuke

11. Tsukinuke

Hozoinryu Takadaha Sojutsu Training Kata Omote Tsukinuke

In der elften Form des Omote-Levels weicht der Kamayari dem Suyari aus, der versucht, ihn wegzuschlagen, um dann zu seinem Uradō zu stechen.

Beide beginnen in Gedan.

Auf den dritten Schritt sticht der Kamayari zum Maemen des Suyari bzw. deutet einen solchen Stich an. Dieser weicht mit dem Oberkörper nach hinten aus und versucht, den Kamayari mit seinem Speer in einem großen Bogen nach von ihm aus gesehen rechts wegzuschlagen, dabei macht er mit dem linken Fuß einen Schritt nach rechts außen.

Der Schlag des Suyari geht ins Leere und die Speerspitze trifft den Boden, weil der Kamayari mit seinem Speer in einem Bogen nach von ihm aus gesehen links ausweicht, wobei er mit dem rechten Fuß einen Schritt nach rechts macht, um dann mit einem Okuriashi auf den Suyari zu zu dessen Uradō sticht.

Sodann zieht der Kamayari seinen Speer mit Okuriashi rückwärts zurück.

Dann gehen beide auf der Mittellinie wieder in Bindung, wobei der Suyari mit Tsugiashi etwas zurückweicht. Die rechte Sichel des Kamayari liegt wie immer über dem Suyari.

Aus dieser Position lösen beide die Form auf und gehen dann auf ihre Ausgangspositionen zurück.

Anmerkungen:
In der Form soll der Suyari den Schlag so groß ausführen, dass er über die Spitze des Kamayari hinweggeht.
Der Blick des Suyari bleibt beim Wegschlagversuch die ganze Zeit auf den Kamayari gerichtet.
Beim Ausweichen unterschreitet die Spitze des Kamayari die Horizontale.

Nächster Beitrag Vorheriger Beitrag